Kanzlei

  Willkommen!
  Fachgebiete
  Beratungsgrundsätze

  zur Person

  Werdegang
  Publikationen
  Vorträge

  Kosten

  Rechtsgrundlagen
  Gesetzliche Vergütung
  Honorarvereinbarung
  Rechtsschutzversicherung

  Service

  Downloads & Links
  Wegbeschreibung
  Datenschutzerklärung
  Impressum
 
 
 
Rechtsschutzversicherung

  Mein Service für Sie
 
Die im Zusammenhang mit meiner Beauftragung anfallende Korrespondenz mit Ihrer Rechtsschutzversicherung erledige ich gern als für Sie selbstverständlich unentgeltlichen Service.

  Erstattung der gesetzlich festgelegten Gebühren
 
Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen haben, trägt diese die Kosten in Höhe der gesetzlichen Gebühren, sofern Ihr konkreter Fall unter die Versicherungsbedingungen fällt. Zu den gesetzlichen Gebühren gehören das Honorar des Rechtsanwalts nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) sowie etwaige Gerichtsgebühren.

Ist Ihre Gegenpartei im Fall einer gerichtlichen Auseinandersetzung ebenfalls anwaltlich vertreten, übernimmt die Rechtsschutzversicherung auch die Kosten des gegnerischen Rechtsanwalts, falls Sie den Prozess verlieren sollten.

  Sozialrechtliche und verwaltungsrechtliche Streitigkeiten
 
In Ausnahmefällen allerdings ist mit der Übernahme der Kosten durch Ihre Rechtsschutzversicherung nicht zu rechnen: in der Regel nicht übernommen werden beispielsweise die Kosten für sozialrechtliche Streitigkeiten, die sich noch im außergerichtlichen Stadium befinden, und verwaltungsrechtliche Streitigkeiten (Ausnahme: Beamtenrecht). Die Kosten einer arbeitsrechtlichen Kündigungsschutzklage etwa werden hingegen stets übernommen.

  Risiken aus selbständiger Berufstätigkeit
 
Betrifft Ihr Fall Ihr Unternehmen oder ist er angesiedelt im Bereich Ihrer selbständigen Berufsausübung, ist es für eine Übernahme der Kosten durch Ihre Rechtsschutzversicherung erforderlich, dass Sie die Versicherung ausdrücklich für die Risiken aus diesem Bereich abgeschlossen hatten. Eine Versicherung, die lediglich die Risiken der Berufsausübung im Angestellten- (oder Beamten-)verhältnis abdeckt, genügt hierfür nicht.

  Dreimonatige Wartefrist
 
Rechtsschutzversicherungen übernehmen Kosten grundsätzlich nur, wenn der Versicherungsvertrag mindestens drei Monate vor Eintritt des Rechtsschutzfalles abgeschlossen worden war (Wartezeit). Würde der Fall ohne einen von Ihnen gestellten Antrag, beispielsweise den Antrag auf Zulassung zur vertragsärztlichen Versorgung, gar nicht existieren, kommt es darauf an, dass der Versicherungsvertrag bereits im Zeitpunkt der Antragstellung abgeschlossen war.

  Selbstbeteiligung
 
Die Höhe der Kostenübernahme hängt schließlich davon ab, ob Sie bei Abschluss des Versicherungsvertrages eine Selbstbeteiligung vereinbart hatten oder nicht.

» zum Seitenanfang
 

  Anschrift & Kontakt

  Kurfürstendamm 72
  10709 Berlin
  U Adenauerplatz (U7)

  Telefon (030) 32796230
  Telefax (030) 32796236
  »
mail@gleiniger.de
  » www.gleiniger.de